Träumen Bossgegner von nackten Elfen? (Uwe Post)

Was tun, wenn der Kitsch deine Düsterwelt versaut?

Der Autor unserer Geschichte ist Uwe Post. Er ist Moderator bei kurzgeschichten.de. Seine eigene Homepage hört auf den Namen www.upcenter.de. Neben diversen veröffentlichten Kurzgeschichten, Nominierungen für Preise und erlangen eines solchen, wurden zwei skurile SF-Romane von Atlantis verlegt:

2009: Symbiose
2010: Walpar Tonnraffir und der Zeigefinger Gottes

Der unsichtbare Marionettenspieler (Nina Horvarth)

Wer spielt den Spieler?

Nina Hovarth studiert in Wien Paläobiologie. Sie schreibt vor allem düstere Science Fiction Kurzgeschichten und ist Mit-Herausgeberin diverser Anthologien.

Mehr zu ihr gibt es unter: www.ninahorvath.at.

Tour de Fini (Lothar Nietsch)

Wenn ‚Christine‘ ein Fahrad gewesen wäre…

Die heutige Geschichte stammt von Lothar Nietsch aus Erlangen.

Glaubensfrage (Florian Stummer)

Strickt Gott oder spielt er Karten?

Florian Stummer wurde 1977 geboren. Als Gründer des Vereins Earth Rocks, ist er selbst ein engagierter Kurzgeschichten-Autor.
Seit 2004 konnte er 30 Kurzgeschichten und zwei Hörspiele veröffentlichen. Derzeit arbeitet er an einem Fantasy-Roman, sowie einer „Gothic fiction“-Serie um die bekannte Figur von Melmoth, dem Wanderer.

Der Gast (Esther S. Schmidt)

Wenn der Schwarzmagier eine Typberatung macht…

Geboren 1970 in Frankfurt am Main lernte Esther S. Schmidt Lesen und Schreiben noch vor dem ersten Schultag durch die „Sesamstraße“. Seitdem hat sie das Schreiben nicht mehr losgelassen.
Dem Wagnis der Vollzeit-Schriftstellerei nicht trauend musste sie etwas „ordentliches“ lernen und arbeit seit dem Jahr 1996 im Bereich des Steuerrechts. Zu ihrer eigenen Unterhaltung hat sie immer wieder auch umfangreichere Texte verfasst, aber erst seit 2005 hat sie begonnen, sich ernsthafter mit dem Schreiben zu beschäftigen.

Bisherige Veröffentlichungen:
Bisher wurden von mir unter anderem die folgenden Kurzgeschichten in gedruckter Form veröffentlicht (reine Internetveröffentlichungen sind nicht angegeben):
Phantastik:
– „Übergang“ (in Schreib-Lust Print, 2006, Ausg. 6)
– „Tränen im All“ (in Schreib-Lust Print, 2007, Ausg. 8)
– „Die Fremden“ (in „Endzeit“, Edition Leserunde, 2007)
– „Georg, der Schuster“ (in Schreib-Lust Print, 2008, Ausg. 12)
– „Soldat“ (in „Geschichten eines Krieges“, Herausgeber: Die Drachenkinder, 2008)
– „Sybille“ (in: Earth Rocks Magazin,2008, Ausg. 7)
– „Krieg“ (In „Der Treue geopfert“, Arcanum Fantasy Verlag, 2008)
– „Sybille“ (in: „Karfunkelfeuer“, UBV Varlag, 2009)
– Demnächst: „Der Trollring“ (Kurzroman, Arcanum Fantasy Verlag, voraussichtl. 2010)

Andere Genres
– Diverse Kurzgeschichten (in Schreib-Lust Print, 2006-2008, Ausg. 6, 9, 13 und 14)
– „Die Gerechtigkeit schaut drauf“ (in „Die Blitz-Tipp-Krimis“, SocitätsVerlag, 2007 – 2. Platz des Wettbewerbes)
– „Im- und Export GmbH“ (in „Mordlife Crisis“, Lerato Verlag, 2007 – 1. Platz des Wettbewerbes)
– Komische Gedichte (in „Wortbeben“, Lerato Verlag, 2007)
– „Enge“ und „Einsamkeit“ (in „Rote Lilo Trifft Wolfsmann“ – eine Anthologie zur Arbeitswelt, Duft des Doppelpunktes (Hrsg.), 2008 – 2. Platz des Wettbewerbes)
– „Freiheit“ (in „Mietwagen-Kurzgeschichten“, m-broker mobility worldwide GmbH (Hrsg.), 2008)
– „Rosa“ (in „Nachbarn – eine Anthologie“, Projekte Verlag Cornelius GmbH, 2008)
– „Im Cafe“ (in: Naturkost-Kalender, bio verlag gmbh (Hrsg.), 2008)
– „O“ (in: „Nürnberger Morde“, Wellhöfer-Verlag, 2009)

Der perfekte Diener (Bianca Plate)

Sie glauben, Hartz IV ist menschenunwürdig? Warten Sie, bis Sie diesen Vorschlag gehört haben…

Bianca Plate wurde 1979 in Hannover geboren. Seit 2006 arbeitet sie als selbständige Physiotherapeutin. Bisher hat sie einige Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlicht, wobei sie gerne die verschiedenen Spielarten der Phantastik auslotet.


Veröffentlicht hat sie bisher einige Geschichten in Anthologien:

Der perfekte Diener in „Das Wort“
books on demand 2009, ISBN 978-3-8391-3602-7

Stallmeister in „Geschichten eines Krieges“
vph – Verlag Peter Hopf 2008, ISBN 978-3-937544-08-3


unter dem Pseudonym „Leila Wolf“

Die Rache einer Frau in „Herzschlag der Finsternis“
Verlag Pia Bächtold 2009, ISBN 978-3-940951-25-0

Obsession in „Liebe, Mord und reichlich Senf“
Sieben Verlag 2009, ISBN 3-940235-78-4

Eis der Nacht in „Kreaturen der Nacht“
Edition Leserunde 2008, ISBN 978-3-940387-14-1

Ein Neubeginn in „Augenblicke der Ewigkeit“ Band 2
Edition Leserunde 2007, ISBN 978-3-940387-05-9

Großer Bruder und Zeit zum Spielen in „Augenblicke der Ewigkeit“ Band 3
Edition Leserunde 2007, ISBN 978-3-940387-06-6

Die Magnethaube (Christian Damerow)

Für Risiken und Nebenwirkungen ignorieren Sie die Packungsbeilage oder vertrauen Sie Ihrem Quacksalber.

Wieder die Geschichte eines Christians, allerdings mit Nachnamen Damerow. Er studiert in Potsdam Germanistik und Philosophie.

Veröffentlicht hat er bisher:
– „Der Tempel ist hier“ in Earth Rocks 3 (Hrsg.: Earth Rocks, der österreichische Verein zur Förderung phantastischer Literatur) und in Story Center 2009: Boa Esperanca (Hrsg. Michael Haitel, ISBN 978-3-8291-3603-4)

-„Pan Pan“ in Seemannsgarn (Hrsg.: Edition Leserunde, ISBN 978-3-940387-07-3, vergriffen)

– „Der Gute Gott“ in Metamorphosen (Hrsg. Torsten Low Verlag, ISBN 978-3-940036-03-2)

– „Tempelschlaf“ in Jenseits der Grenzen (Noel Verlag, ISBN 978-3-940-209-25-2)

Unsere Geschichte „Die Magnethaube“ erschien in: Story Center 2009: Das Wort (Hrsg. Michael Haitel, ISBN 978-3-8391-3603 4)

Wohne Deinen Traum (Christian Künne)

Pass auf, was du deinen Möbeln befielst!

Die heutige Geschichte stammt von Christian Künne, zu dem mir weitere Angaben zur Bio leider fehlen…

Wenn alle von der Brücke springen (Daniela Rohr)

Der Weltuntergang ist doch kein Weltuntergang…

Die heutige Geschichte stammt von Daniela Rohr, einer professionellen Drehbuchautorin aus Berlin. Mehr zu ihr gibt es auf Ihrer Webseite unter: www.danielarohr.de.

Mietnomade (Konrad Jakob)

Parasiten haben’s auch nicht leicht…

Die heutige Geschichte stammt von Konrad Jakob. Mehr kann ich dazu leider gerade nicht sagen, da die Vorbereitung dem NaNoWriMo-Fieber zum Opfer gefallen ist. 🙁